Platzhaltertext

aktuelle Miet- und
Kaufangebote
der SWG Kamenz

Aktuelles

Neues Angebot der SWG: Möbliertes Wohnen

 

Die Wachstumsregion Oberlausitz entwickelt sich stetig durch Industrie und Wirtschaft. Die umliegenden mittelständischen Unternehmen heißen immer mehr Mitarbeiter willkommen; Fachfirmen aus dem ganzen Bundesgebiet kommen – teils zeitlich befristet – nach Kamenz. So sind Wohnungen, besonders für Montagearbeiter, sehr gefragt.

 

Auch wir, als städtisches Wohnungsunternehmen, stellen uns dieser neuen Herausforderung und haben in diesem Zuge insgesamt sechs Wohnungen, verteilt in der Geschwister-Scholl-Straße, grundlegend instandgesetzt. In den genannten 3-Raum-Wohnungen finden bis zu vier Bewohner Platz. Diese Wohnungen wurden von uns ansprechend und modern möbliert; so wurden pro Wohnung jeweils zwei Schlafzimmer mit Betten, Kleiderschränken, Tischen und Stühlen ausgestattet. Die Küchen sind mit einer Küchenzeile sowie einer entsprechenden Grundausstattung versehen. Für ein gemütliches Ambiente sorgen stimmungsvolle Bilder und Accessoires.

 

Fünf der sechs Wohnungen sind bereits bis Jahresende vermietet. Den ersten Mieter konnten wir zum 1. März begrüßen. Wir wünschen den neuen Bewohnern ein angenehmes Wohnen sowie ein nachbarschaftliches Miteinander mit unseren Bestandsmietern im Wohngebiet.

 

Begrüßung von neuen Mietern in der Karl-Marx-Straße 36

Wir begrüßen die Jugendwohngruppe der Louisenstift gGmbH als neue Mieter in der Karl-Marx-Straße 36

Seit geraumer Zeit sind die Handwerker im gesamten Objekt Karl-Marx-Straße 36 fleißig am Abreißen, Mauern, Montieren und Malern. Ab Mai 2019 begrüßt die SWG eine Jugendwohngruppe des Sozialträgers Louisenstift gGmbH als neue Mieter. Das Wohnprojekt bietet acht Jugendlichen ab einem Alter von 14 Jahren nach dem Leitbild „Hilfe zur Selbsthilfe“ Orientierungshilfen, um ihre Selbstachtung und Kompetenzen zu stärken. Die Bewohner werden somit auf ein eigenverantwortliches und selbständiges Leben im gestärkten sozialen Umfeld vorbereitet.

Permanente Unterstützung erfahren die Mädchen und Jungen über die sieben Fachkräfte in Form von Sozialarbeitern/-innen und Erziehern/-innen. Die Jugendwohngruppe ist eines von insgesamt elf Einrichtungen der Louisenstift gGmbH. Das Gebäude in der Karl-Marx-Straße 36 wurde für dieses besondere soziale Projekt seitens der SWG vollumfänglich umgebaut. Der Wohngruppe stehen nun mehrere WG-Zimmer und pro Etage jeweils ein Gemeinschaftsraum mit einem Kochbereich zur Verfügung. Im Erdgeschoss befindet sich eine Single-Wohnung, die für einen einzelnen Jugendlichen vorgesehen ist, welcher den Schritt in ein eigenbestimmtes Leben als nächster wagen wird. Dieser hat dann die Möglichkeit, seine Kompetenzen zum selbständigen Regeln seines Alltages unter Beweis zu stellen. Für die Fachkräfte sind separate Personalzimmer vorgesehen.

Die SWG wünscht der Jugendwohngruppe alles Gute und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Bei Fragen und Anregungen stehen unsere Kundenbetreuer allen Anwohnern selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Vorstellung von sozialen Kamenzer Projekten

Derzeit laufen in Kamenz zwei soziale Projekte unter Schirmherrschaft der Deutschen Angestellten Akademie Dresden (DAA), gefördert zu 95 % aus dem Programm „Nachhaltige soziale Stadtentwicklung“. Wir möchten Ihnen diese heute einmal näher vorstellen. Die Stadt Kamenz ist enger Kooperationspartner der beiden Projekte. Unser Unternehmen unterstützt diese Projekte u.a. mit der Bereitstellung von entsprechenden Räumlichkeiten.

Das Projekt „Quartier hier“

Start:   April 2018

Ziel:     Verbesserung des Zusammenlebens im Stadtviertel Kamenz-Ost (G.-Scholl-Straße / Fichtestraße / Jesauer Straße)

Für ca. 20 Monate kümmert sich Sozialarbeiterin Petra Hoppe darum, verschiedene Gruppen im „Kiez‘“ zusammenzuführen, Lösungsansätze zum Ausgleich von Interessen zu finden und vor allem Eskalationen zu verhindern. In den Räumen der Geschwister-Scholl-Straße 10, dem sogenannten Projektclub, berät Frau Hoppe gerne Hilfesuchende. Es gibt regelmäßige Treffen im Projektclub, um Erfahrungen auszutauschen, soziale Kontakte zu pflegen und somit eine drohende Vereinsamung zu stoppen bzw. aufzuheben. Frau Hoppe gibt auch Unterstützung bei Bewerbungsaktivitäten oder einer beruflichen Neuorientierung.

Bisher Erreichtes:

  • Renovierung und Gestaltung der einzelnen Räume des Projektclubs in eigener Regie
  • Entstehung einer kleinen Werkstatt, in welcher kreative Holzarbeiten aus Paletten-Holz entstanden sind
  • Erfolgreiche Umsetzung des Projektes der „Aufarbeitung von Sitzbänken im Wohngebiet“

Neue Projekte:

  • Gestalten einer Spielecke
  • Bau von Nistkästen, welche in unseren Wohngebieten aufgehängt werden

Die Teilnehmer dieses Projektes freuen sich über jeden interessierten Bürger und dessen aktive Hilfe bei der Umsetzung kleinerer Projekte und sind dankbar für jede Idee zur Verbesserung des Miteinanders in diesem Gebiet.

Das Projekt „GemeinSinn“

Start:   Januar 2019

Ziel:     offener Bürgerladen als Ort der Begegnung 

Erschließung einer Ehrenamtsbörse

Vorrangig steht hier die Schaffung eines Treffpunktes im Gründerzeitviertel Kamenz, in dem die Projektleiterin Frau Ines Holling, Ansprechpartner in Problemsituationen, Vermittler, Berater sowie Organisator für verschiedene Aktionsräume darstellt. Den Teilnehmern werden Gesprächs- und Verhandlungsräume sowie soziale Kontakte geboten. Bei der Erschließung einer Ehrenamtsbörse sollen Anfragen und Bedarfe der Teilnehmer aufgenommen und passende freiwillige Engagements vermittelt werden.

Der Bürgerladen im August-Bebel-Platz 9 steht allen Kamenzern als Ort der Begegnung offen. Er bietet Hilfestellungen und Abwechslung für Menschen, die gemeinsam die Möglichkeit nutzen möchten, etwas Sinnvolles zu tun. Die Teilnahme an gemeinsamen Aktivitäten geschieht auf freiwilliger Basis. Die ungezwungene Atmosphäre im Bürgerladen bringt Menschen aller Altersgruppen und sozialer Herkunft zusammen. Die gegenseitige Unterstützung der Nutzer des Bürgerladens sowie die Ehrenamtsbörse bereichern die Angebote der zahlreichen sozialen Netzwerke in Kamenz.

Öffnungszeiten:

Di.:         15:00 -18:00 Uhr

Mi.:         08:00 – 12:00 Uhr

Do.:        08:00 – 12:00 Uhr

Wir wünschen den beiden Projektleiterinnen und sämtlichen Unterstützern weiterhin viel Kraft und Energie bei dessen Umsetzung und hoffen, dass diese Sozialprojekte von Erfolg gekrönt sein werden.

Handwerker-Service der SWG

Sie brauchen Hilfe?

Unser Handwerker-Service unterstützt Sie gern!

Schon im Juli 2017 wurde unser neuer Handwerker-Service ins Leben gerufen. Wie sich herausgestellt hat, kommt dieser Service bei unseren Mietern sehr gut an.

Unser versierter Handwerker Andreas Richter unterstützt Sie gern bei kleineren Reparaturen, Ausbesserungsarbeiten oder dem Aufhängen eines Bildes. Selbstverständlich bleibt dieser Service auch zukünftig für Sie kostenfrei; lediglich bei sehr umfangreichen Arbeiten würden wir gegebenenfalls eine geringe Aufwandsentschädigung vereinbaren.

Also zögern Sie nicht, wenn Sie Unterstützung benötigen und rufen Sie bei uns an: 03578 – 377 500.

 

Ab sofort neue Vermietungshotline geschalten!

Achtung!

Sie suchen eine neue Wohnung?

Dann erreichen Sie uns ab sofort unter der neu geschaltenen Vermietungshotline:

03578 377-577

oder unter der neu eingerichteten E-Mail-Adresse:

vermietung@swg-kamenz.de

Sollten Sie persönlich keinen Kontakt mit einem Mitarbeiter unseres Unternehmens erhalten, dann können Sie jederzeit eine Nachricht hinterlassen. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie bei Ihrer Wohnungssuche unterstützen!

Dieser neue Service steht nur für Vermietungsanfragen zur Verfügung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass andere Anfragen nicht beantwortet werden können.